220626-bernd-brettel-braungurt-beitragsbild

Vorbereitungen zur Landkreismeisterschaft laufen

Am 16. Juli finden in Graben die 14. Landkreismeisterschaften der Deutschen Allkampf Union (DAU) statt.

Der KSC Großaitingen wird wieder mit unseren jungen Allkämpfern antreten. In den Bereich Selbstverteidigung, Formenlauf und Bruchtest messen sich hier die Teilnehmer.

Um dafür gerüstet zu sein beginnen die Vorbereitungen der Teilnehmer während der bekannten Trainingszeiten. Teilnehmen dürfen alle Kinder und Jugendlichen, die schon eine Gürtelprüfung absolviert haben. Zu gewinnen gibt es neben Medaillen und Pokalen jede Menge Erfahrung.

Fachlehrgang DAU in Graben April 2022

4. Fach- und Breitensportlehrgang der DAU

Am 30. April fand in Graben ein Lehrgang der Deutschen Allkampf Union (DAU) statt. Mit 11 Allkämpfern und Bo-Jitsulern reiste der KSC dort an. Das hieß an diesem Samstag war nicht an Ausschlafen zu denken, denn ab 08:30 Uhr konnte man sich anmelden.

Gemeinsam wärmten sich alle Teilnehmer ab 09:30 Uhr auf. Danach ging es in die einzelnen Teilbereiche, welche man sich selbst unter den Angeboten auswählen konnte.

Es wurden im Segment Allkampf die Techniken, Kombinationen und Formen angeboten. Aber auch Allkampf-Fight, Taekwondo und Bo-Jitsu konnte gewählt werden.

Um 16 Uhr war der Lehrgang beendet und alle gingen erledigt aber zufrieden nach Hause.

22-04-flyer-bo-jitsu

Tradition vs. Moderne

Bo-Jitsu, wie wir es im Kampfsportcenter Großaitingen betreiben, ist eine Kombination aus verschiedenen Systemen. Wir trainieren bei uns mit Bo (1,82 m Stock), Hanbo (90 cm Stock) Escrima (65 cm Sticks), Yawara/Palm stick (15 cm Stick) und Tonfa (Polizeitonfa / traditionelle Tonfa).

Alle diese Gegenstände sind traditionelle Waffen des Kobudo (Kampfkunst aus dem 16 Jh. mit auf Okinawa entwickelten Bauernwaffen). Ausnahme ist die Escrima aus den Philippinen und der Yawara aus Japan.

Entstanden sind diese „Waffen“ aus dem Gedanken sich mit Gegenständen des täglichen Lebens zu Verteidigen. Heute wird von uns kaum noch jemand mit einem Stock oder Stick spazieren gehen.

Aber wir haben alle Gegenstände des Alltags bei uns, welche mit den traditionellen Stöcken/Sticks vergleichbar sind. Hier schließt sich für mich der Kreis zwischen Tradition und Moderne.

Ein Schlüssel, welchen ich zwischen die Finger der geschlossenen Hand nehme oder ein Handy, ist vom Einsatz mit einem Yawara (15 cm) vergleichbar. Ein Regenschirm kann wie eine Hanbo eingesetzt werden. Wird eine Zeitung zusammengerollt, kann ich diese wie einen Escrimastick verwenden.

Somit hat das Training mit traditionellen Waffen auch in der modernen Selbstverteidigung seine Existenzberechtigung.

220409-erstpruefung-allkampf

Geschwitzt, gekämpft & gesiegt

Neue Gürtelfarben für den FSV Großaitingen

Nach zwei Corona Jahren konnte endlich wieder eine Farbgurtprüfung im Kampfsportcenter Großaitingen /Bereich Allkampf-Jitsu stattfinden. 37 Prüflinge stellten sich der Herausforderung und zeigten ihr erlerntes Können im Formenlauf, in der Selbstverteidigung, im Bruchtest und im Kampf gegen zwei Angreifer. Es wurde gekickt, gehebelt, abgerollt und geschwitzt. Am Ende freuten sich die Prüfer Jürgen Löhning aus Untermeitingen (VI. DAN Allkampf) und Roland Tögel aus Bobingen (VI. DAN Allkampf) über die bestandenen Prüfungen und überreichten den Kämpferinnen und Kämpfern ihre Urkunde und die neue Gürtelfarbe. Es war ein anstrengender und langer Weg zur Prüfung, doch am Ende konnten sich alle Prüflinge an ihrer Leistung erfreuen. Die Trainerin Sonja Kienle (Kinder) und der Trainer Andreas Büschl (Jugend/Erwachsene)können sehr stolz auf ihre Schützlingen sein.

Die Prüflinge, Trainer und Prüfer unterzogen sich vor der Prüfung einem Corona-Schnelltest und die Zuschauer trugen Mund- und Nasenschutz.

Alle Bilder der Allkampf Gürtelprüfung findet ihr in der Bildergalerie unter „2022-04 Gürtelprüfung Allkampf„.

Erstprüfung im Allkampf 2022

martial-arts-g56d9115fd_1280

Auf geht`s ins neue Jahr 2022

Alle Sektionen des Kapfsportcenters Großaitingen haben nach der Winterpause wieder mit dem Training begonnen: Bo-Jitsu und Allkampf.
Die aktuell geltenden Corona-Regeln halten wir im Erwachsenentraining durch 2G+ ein, d.h. wir treffen uns jetzt immer 15-20 MInuten früher zum gemeinsamen (Trainer und Schüler) Schnelltest. Im Kindertraining sind die Trainer und alle Helfer getestet und tragen sogar während des gesamten Trainings eine FFP2-Maske

Die Allkampf-Kinder haben schon ein festes Ziel vor Augen. Anfang April soll die nächste Gürtelprüfung stattfinden. Wo die kleinen und großen ihr Können zeigen dürfen.

Für die Sektion Bo-Jitsu heißt es auch „jetzt wird wieder etwas Neues gelernt“. Durch die Neuorientierung in Richtung Deutsche Allkampf Union (DAU) sind wir dabei die dort geforderten Prüfungsprogramme zu erlernen. Für uns neu ist dabei die Waffengattung TONFA. Diese wird mit einem Polizeischlagstock geübt. Hierbei gibt es auch wie in bei den anderen Waffen die Bereiche Formenlauf und verschiedene Abwehrtechniken gegen Angriffe und Bedrohungen.

Euch allen einen guten Start und bleibt gesund

Gruß
Bernd

220626-bernd-brettel-braungurt-beitragsbild

Kampfsport mal ganz anders

Die Ferien nutzen die Kinder der Allkampfgruppe des FSV Großaitingen /Abteilung Kampfsport um nach der langen Enthaltsamkeit zwecks Corona gemeinsam zu trainieren und Spaß zu haben. Das Training lief ein wenig anders ab, als gewohnt.

In der ersten Ferienwoche wurde bewusst, dass Körper Geist und Seele im Einklang sein müssen um gesund und zufrieden sein zu können. Ja – leider kommt oft das Ego dazwischen. Das Ego ist niemanden in die Wiege gelegt worden, es kommt mit der Zeit durch unsre Gesellschaft auf uns zu. Deshalb sollten wir immer wissen, dass das Ego nicht den 1. Platz in unserem Leben haben darf. Wenn die Gesellschaft dem Ego keine Macht geben würde, könnten alle Menschen in Frieden miteinander leben.

In der zweiten Ferienwoche streiften wir der Wertach entlang und erforschten unsere Sinne. Wir hörten das Rauschen des Wassers und das Rauschen des Windes in den Bäumen, die Vögel zwitscherten und wir hörten unsere eigenen Schritte klingen. Es tat sich eine bunte Blumenwelt vor uns auf und das Grün der Bäume faszinierte uns. Kleine Raupen waren unterwegs und Schmetterlinge begleiteten unseren Weg. Wir spürten die Sonne auf unserer Haut und auch manche Mücke. Doch am Wegesrand fanden wir Spitzwegeriche, diese heilten die Stiche der kleinen Blutsauger sofort. Zum Abschluss gab es noch eine Geschichte. Es ging um einen weißen und einen schwarzen Wolf, beide sitzen in unserem Herzen und es liegt an uns, welchen Wolf wir füttern. Es war sofort klar, dass wir alle den weißen Wolf in uns füttern. Er lebt von Frieden und Liebe.

Die dritte Woche führte uns in die Achtsamkeitslehre. Es ist wichtig, aufeinander zu hören, den Anderen zu sehen aber auch auszuweichen, wenn Gefahr droht. Mit der eigenen Energie zu arbeiten ist im Kampfsport ganz wichtig, es ist kein großer Kraftaufwand einem Schlag mit Hand oder einem Kick mit dem Fuß des Gegners auszuweichen und ihn ins Leere laufen zu lassen. Am Ende der Trainingsstunde durften alle dem Wasserstrahl der Spritzpistolen ausweichen, einige schaften es sehr gut andere hingegen weniger gut. Doch am Ende waren trotzdem alle nass, besonders die Trainerin. 

In der vierten Woche marschierten wir auf den Kinderspielplatz und begannen die Stunde mit dem Blick durch die zum Dreieck gelegten Hände in den Himmel. Wie schön ist doch unsere Welt. Die Kinder spielten miteinander und genossen den schönen Ferientag. Am Ende gab es noch Eis für die Kinder und das Ferientraining endete mit dem koreanischen Gruß.

20210903_Patrick_Tolyochagie

Allkampf-Training in den Sommerferien

Um in den Sommerferien fit zu bleiben, trainierte die Jugend- und Erwachsenengruppe zu den gewohnten Trainingszeiten zweimal pro Woche auf dem Parkplatz vor dem Sportheim in Großaitingen.

Auf dem Programm standen knackige Zirkeltrainingseinheiten sowie Formenlauf und Pratzen-Training. Für uns Hallensportler war es besonders toll, an der frischen Luft unsere Formen zum Sonnenuntergang zu laufen oder von fremden Spaziergängern auf unseren Sport angesprochen zu werden.

Nachdem die Sommerferien in Kürze vorbei sind, können wir voll motiviert in das restliche Trainingsjahr in der Halle starten. Das erste Allkampf-Training für Jugendliche und Erwachsene findet am Dienstag, 14.09.2021 von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr wieder wie gewohnt in der Halle statt. Ich hoffe Ihr freut euch genauso wie ich auf den Trainingsstart!

Liebe Grüße
Andi Büschl

P.S. Infos zu den neuen Hygienemaßnahmen verteile ich rechtzeitig über WhatsApp.

panda-4041865

Beginn Indoor Training 2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern,

die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen und das neue Schuljahr 2020 steht vor der Tür. Nachdem wir im Jugend- und Erwachsenenbereich bereits seit Juli im Freien kontaktloses Training durchführen konnten, möchten wir unseren Sport nun auch wieder mit Kontakt und für alle Altersstufen in der Halle aufnehmen. Da wir aber immer noch mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie leben müssen und mit den damit verbundenen Regeln, wird das Training nicht in seiner bisherigen Form durchführbar sein. Im nachfolgenden stellen wir euch in Kurzform unser überarbeitetes Konzept vor, auf dessen Basis wir die Durchführung des Indoor-Trainings durchführen. Eine Teilnahme am Training ist nur unter den beschriebenen Voraussetzungen des Konzeptes möglich. Für jeden Teilnehmer ist ein Konzept auszufüllen (keine Gruppenanmeldung). Das Konzept muss vor dem ersten Training unterschrieben vorliegen.

Continue reading „Beginn Indoor Training 2020“

220626-bernd-brettel-braungurt-beitragsbild

Trainer bilden sich weiter

Bernd Brettel ist unser Trainer Bo-Jitsu. Er hat am 15.02.2020 seine Ausbildung zum Fachtrainer bei der Deutsche Allkampf Union e.V. (DAU) abgeschlossen. Die DAU ist der Lehr- und  Fachverband für den Budosport. Der bis Februar 2025 gültige Fachtrainerschein beinhaltet die Fachrichtung: Traditionelles Allkampf-Jitsu und Breitensportausbildung für alle Stilrichtungen des Kampfsportes.
Continue reading „Trainer bilden sich weiter“

220626-bernd-brettel-braungurt-beitragsbild

Allkampf-Gürtelprüfung Dezember 2019

Viel Schweiß und ein paar Tränen gab es am 14. Dezember 2019 bei unserer Allkampf-Farbgurtprüfung in der unteren Turnhalle der Mittelschule in Großaitingen. 25 Kampfsportler/-innen traten unter den Augen von Prüfer Roland Tögel an, ihre nächste Gürtelgraduierung zu erreichen.
Die Allkämpfer zeigten ihr Können in den Bereichen Grundschule, Fallschule, Bruchtest, Selbstverteidigungstechnik und Freikampf.

Erfreulicherweise bestanden alle Prüflinge ihre Prüfung.

Herzlichen Glückwunsch!

Folgende Gürtelfarben wurden verliehen:

  • 9x weiß/gelb
  • 5x gelb
  • 5x orange
  • 2x grün
  • 2x grün/blau
  • 2x blau/braun

Besonders erfreulich aus Sicht der Prüflinge war das starke Auftreten der Helfer und Angreifer. Am Wochenende zuvor hatten nämlich sieben Sportler des KSC ihre Braungurt und Braun-/Schwarzgurt Prüfung in Burgau abgelegt. Von diesen hochgraduierten Sportlern halfen 6 Stück an diesem Samstag bei der Farbgurtprüfung in der eigenen Halle. Dies zeigt wieder mal den guten Zusammenhalt der von Sonja Kienle und Andreas Büschl trainierten Schüler aller Altersklassen.